Navigation Menu
Die Coromandel-Halbinsel

Die Coromandel-Halbinsel

Von am 22 Dez 2013 in Neuseeland | 1 Kommentar

Coromandel ist eines der wichtigsten Ferienziele von ausländischen Touristen und Kiwis selbst. Die Halbinsel hat im Inneren eine Bergkette mit einem gut ausgebauten Wandernetz. An der Küste locken viele Strände und Buchten. Ein Urlaubstraum? Mit Einschränkungen, denn der große Andrang von Touristen – speziell um die Weihnachtszeit – hat auch seine Nachteile.  Zum Glück sind davon aber nur die Hauptattraktionen betroffen. Und dazu zählen zweifelsfrei die Cathedral Cove und der Hot-Water-Beach.

Die Cathedral-Cove ist ein natürlicher Tunnel der zwei Sandstrände miteinander verbindet. Der Tunnel hat annähernd die Form eines gotischen Bogens. Außerdem sind der Bucht einige bizarr geformte Felsen aus Sandstein vorgelagert und geben dem Strand einen zweifelsfrei einzigartigen Charakter. Ich besuchte die Cathedral Cove einmal bei Sonnenaufgang. Der Vorteil: gutes Licht zum Fotografieren und zu dieser Zeit hat man den Strand für sich alleine 😉

Hot-Water-Beach, das ist kurz gesagt ein Sandspiel für Erwachsene. Die Regeln: jeder bekommt eine Schaufel ($10 im Verleih) und darf dann so lange Löcher in den Strand graben, bis sich diese mit heißem Wasser füllen. Das Spiel funktioniert aber nur eine Stunde vor und nach Ebbe. Wer das erste Mal dort ist, weiß die guten Stellen noch nicht. Er friert sich deshalb den Hintern im kalten Wasser ab, während der Nachbar im Loch zwei Meter weiter bei angenehmen 35° Wassertemperatur sein Bier schlürft. Es ist lustig was die Leute so auf sich nehmen, um im warmen Wasser sitzen zu können. Es spielen sich echte Dramen rund um den Hot-Water-Beach ab. Wir haben uns natürlich dem ganzen Treiben angeschlossen, und konnten sogar mit Emilians Sandkistenschaufel heißes Wasser finden…

    1 Kommentar

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>